preloader

Förderung für Webdesign und Webdienstleistungen (für Handwerksunternehmen – Go Digital)

Von Kunden, vor allem Geschäftsführern von Handwerksunternehmen, kriegen wir diese Frage sehr häufig: “Gibt es Förderungsmöglichkeiten?”

Die Antwort: Ja, Sie können Ihre Ausgaben wegen Digitalisierung (unter anderem SEO, Webdesign und Ad Management) fördern lassen.

Es gibt eine Reihe von Förderprogramme in diesem Spektrum. Sie sind in zwei Gruppen zu ordnen:

  1. Bundprogramme: Förderungen, die vom Bund angeboten werden. (von BMWi z.B.)
  2. Bundeslandprogramme: Förderungen, die von einzelnen Bundesländern angeboten werden. (von Förderungsbanken der Bundesländer)

In diesem ersten Beitrag wird es sich um “go-digital” handeln. Go Digital ist ein Förderungsprogramm, der von BMWi (Bund) angeboten wird. 

Die Förderung wird vor allem für Handwerksunternehmen angeboten, um die Prozesse digitalisieren zu können, damit sie Ihre Wettbewerbsfähigkeiten behalten können. Es gibt keine offizielle Begrenzungen wegen Branche. Jedoch hat man bessere Chancen, eine Förderung zu bekommen, wenn man als KMU oder Handwerksunternehmen einen Antrag stellt.

Was wird gefördert?

Von Kunden, vor allem Geschäftsführern von Handwerksunternehmen, kriegen wir diese Frage sehr häufig: “Gibt es Förderungsmöglichkeiten?

Die Antwort ist: JA, Sie können Ihre Ausgaben wegen Digitalisierung (unter anderem SEO, Webdesign und Ad Management) fördern lassen.

Es gibt eine Reihe von Förderprogramme in diesem Spektrum. Sie sind in zwei Gruppen zu ordnen:

  1. Bundprogramme: Förderungen, die vom Bund angeboten werden. (von BMWi z.B.)
  2. Bundeslandprogramme: Förderungen, die von einzelnen Bundesländern angeboten werden. (von Förderungsbanken der Bundesländer)

In diesem ersten Beitrag wird es sich um “go-digital” handeln. Go Digital ist ein Förderungsprogramm, der von BMWi (Bund) angeboten wird. 

Die Förderung wird vor allem für Handwerksunternehmen angeboten, um die Prozesse digitalisieren zu können, damit sie Ihre Wettbewerbsfähigkeiten behalten können. Es gibt keine offizielle Begrenzungen wegen Branche. Jedoch hat man bessere Chancen, eine Förderung zu bekommen, wenn man als KMU oder Handwerksunternehmen einen Antrag stellt.

Wer wird gefördert?

Rechtlich selbständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks können als begünstigtes Unternehmen die Förderung von Beratungsleistungen in Anspruch nehmen, wenn sie folgende Voraussetzungen erfüllen

  • weniger als 100 Mitarbeiter 
  • Vorjahresumsatz- oder Vorjahresbilanzsumme von höchstens 20 Mio. Euro 
  • Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland 
  • Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung
    • Hiermit werden Ansprüche gemeint, die aus dem europäischen Wettbewerbsrecht stammen. Die Eigentümerstruktur Ihres Unternehmens muss einige Voraussetzungen erfüllen. Dieses Thema erfordert einen Beitrag für sich, daher lassen wir es hier. Für Familienbetriebe und für meiste KMUs stellt dieses aber keine Herausforderung dar.

Wie hoch ist die Förderung?

Beratungsleistungen werden mit einer Förderquote von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100 Euro (ohne Mehrwertsteuer) gefördert. Das begünstigte KMU trägt nur seinen Eigenanteil. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Beratertage in einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten.

Dieses bedeutet eine Leistungssumme von 33.000€.

Häufig kommt dazu Ihre Eigenleistung für den Go-Digital-Berater (autorisiert von BMWi), was häufig unter 1.000€ beträgt. Dieses wird ebenso gefördert und es wird in den kommenden Absätzen erklärt.

0 %
wird gefördert
0
Projektsumme
0
dürfen Sie sich fördern lassen.

Wie wird gefördert?

Für die Förderung müssen Sie mit autorisierten Beratungsunternehmen zusammen arbeiten. Für diesen Zweck hat BMWi ein Datenbank der autorisierten Berater unter der folgenden Seite erstellt: www.bmwi-go-digital.de

Das Beratungsunternehmen macht die Konzepterstellung Ihres Projektes und ist dafür zuständig, die nötige Dienstleister (z.B. Webdesign) zu beauftragen. 

Wir haben Partner, die seit Jahren IT-Beratung machen und wir können Ihnen bei der Beratersuche helfen. 

Für diesen Berater brauchen Sie eine Leistung von ungefähr 2000-3000€ vorbringen, je nach Leistung. 80% dieses Betrages können Sie aber von dem Staat zurückbekommen.

Wo kann ich anfangen?

Wir helfen Ihnen gerne durch dieses ganzen Prozess, von A bis Z.

Haben Sie noch Fragen? 

Klicken Sie hier und schreiben Sie uns oder rufen Sie uns direkt an!

Relevante Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.