preloader

Fünf sehr gute Grunde, warum Sie SEO Blogging machen sollen

Der Aufschwung des Bloggens kam in den späten 1990er Jahren, als Websites wie LiveJournal und Blogger einfach zu bedienende Werkzeuge für nicht-technische Benutzer boten, mit denen diese ihre Gedanken, Meinungen und Leidenschaften durch einfaches Drücken von Knöpfen austauschen konnten. Mit der Zeit begannen versierte Unternehmen zu bloggen, um maßgebliches Wissen über ihre Produkte und Dienstleistungen zu demonstrieren. Gleichzeitig sorgten gut geschriebene Firmen-Blogs für mehr Interaktion mit ihren Kunden auf der Website. Wenn ein Unternehmen Blogeinträge schreibt, steigen der Verkehr und die Zeit, die auf seiner Website verbracht wird, und die Absprungraten sinken tendenziell. Dieses wird auch als “SEO Blogging” benannt.

Darum ist SEO Blogging wichtig:

Ein großer Vorteil, den Suchmaschinenoptimierungs-(SEO-)Profis aus dem Blogging sehen, ist, dass es die Wirkung der Optimierungsbemühungen beschleunigen kann. Blogs bieten einer Website frische Inhalte, relevante interne Links, mehr Seiten, auf die andere Websites zurückverlinken können, eine natürliche Art und Weise, Schlüsselwörter einzubeziehen, und wenn sie in sozialen Medien verbreitet werden, kann sie soziale Signale erzeugen, die in Suchmaschinen-Ranking-Algorithmen ausgewertet werden.

Daher empfehlen wir unseren Kunden immer: Schreibt ein Blog! Content bringt immer Sichtbarkeit und ist immer wichtig für SEO.

1. Frischer Inhalt

Der Sinn der Suche im Internet besteht darin, die aktuellsten, sachlichen Informationen zu dem Thema zu erhalten, das Sie interessiert. Im Jahr 2010 fügte Googles Caffeine Update bestimmten Suchergebnissen ein Element der “Frische” hinzu. Frische Ergebnisse werden für Trendthemen, Bewertungen, Zeitpläne für Veranstaltungen und andere “Echtzeit”-Ereignisse angezeigt. Bei einer Suche nach “Fußball-Ergebnissen” erhalten Sie nun die neuesten Ergebnisse oben auf der Seite, und wissenschaftliche Artikel über Ergebnisse im Fußball folgen danach.

Suchmaschinen müssen Ergebnisse für aktuelle, sachliche Inhalte liefern, sonst verlieren sie das Vertrauen der Öffentlichkeit. Wenn Sie Ihr Firmenblog regelmäßig aktualisieren, werden die Crawler daher gezwungen sein, neue Inhalte zu erkennen, auf die Suchmaschinen aus sind. Dadurch wird die Website zwar bemerkt, aber nutzt Ihr Blog-Inhalt relevante interne Links, die mehr Informationen präsentieren?

2. Interne Links

Die Verlinkung zwischen Seiten auf Ihrer Website gibt dem Googlebot ein besseres Gefühl für die Struktur Ihrer Website, kann Suchmaschinen wichtige Seiten anzeigen und verstärkt die im Anker-Text Ihres Links verwendeten Schlüsselwörter.

Wichtig dabei ist die Relevanz der Seiten zwischen internen Links. Angenommen, in Ihrem Blog-Beitrag geht es um ein Rezept; gute interne Links würden auf verwandte Rezepte mit ähnlichen Zutaten oder auf Blogs über die zur Zubereitung des Essens verwendeten Geräte verweisen.

3. Backlinks zu Blogeinträgen

Es ist wertvoll, populäre, gut geschriebene Inhalte zu haben, die die Besucher der Website ansprechen. Wenn Sie wertvolle Inhalte für Ihre Märkte oder Ihre Branche haben, können andere Websites auf Ihre Webseite zurück verlinken. Links zurück zu Ihrer Website sind einer der höchsten Indikatoren für die Beliebtheit bei Suchmaschinen.

4. Bilder & Videos

Die Aufnahme von Bildern in Ihren Blog gibt Ihnen eine weitere Möglichkeit, wie Suchmaschinen Sie finden können. Stellen Sie sicher, dass Sie sie nach den Suchbegriffen oder Schlüsselwörtern benennen, und tun Sie dasselbe für den Alt-Text. Der Alt-Text soll denjenigen, die keine Bilder auf ihren Computerbildschirmen sehen oder nicht sehen können, beschreiben, was auf dem Bild zu sehen ist. Aus diesem Grund muss Ihr Alt-Text sorgfältig ausgearbeitet sein und zwei Zwecken dienen: SEO und Information.

Wie bei Fotos erhalten Sie mit Video dynamischere Inhalte, die Sie mit Ihren Lesern teilen können. Denken Sie daran, dass sie nach hervorragenden, einzigartigen Inhalten suchen. Stellen Sie also sicher, dass Sie nur Videos aufnehmen, die einem bestimmten Zweck dienen. Proprietäre Videos sind immer die beste Wahl, da syndizierte Inhalte während eines Suchergebnisses auf mehreren verschiedenen Websites angezeigt werden.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Videos mit geeigneten Suchbegriffen versehen, bevor Sie sie veröffentlichen. Lassen Sie die Leser genau wissen, was in dem Video vor sich geht, damit sie Ihren Inhalt bei einer Suche finden können.

5. Social Media

Ob Sie es glauben oder nicht, Google zeigt auch Suchergebnisse aus Social Media an. Wenn Sie Ihr Blog mit Ihren Facebook-, Twitter- und anderen Social-Media-Konten verbinden, geben Sie den Suchmaschinen eine weitere Möglichkeit, Ihr Unternehmen zu finden, wenn Menschen nach Ihrem Unternehmen suchen. Solange Sie Suchbegriffe in Ihren Titeln und Meta-Beschreibungen verwenden, steigern Sie Ihre SEO auch durch Social Media-Einträge.

Und, nun?

Jetzt, da Sie verstehen, warum Blogging für die Verbesserung Ihrer SEO-Ergebnisse unerlässlich ist, möchten Sie wahrscheinlich sofort loslegen. Lassen Sie sich nicht verzetteln oder überfordert fühlen. Sie brauchen einen systematischen Ansatz, beginnend mit einem Inhaltskalender. Beginnen Sie einfach mit der Beantwortung der brennenden Fragen, die Ihre potenziellen Kunden haben. Planen Sie Blogs, die ihre Schmerzpunkte berühren. Sie werden schneller Ergebnisse sehen, als Sie es je für möglich gehalten hätten.

Wir helfen unseren Kunden aus Leipzig und Mitteldeutschland für SEO.

Wollen Sie weitere Fragen stellen? Schreiben Sie uns an.

Bleiben Sie gesund!

Relevante Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.