preloader

WordPress Hosting Vergleich 2021

Ich habe mich in diesem Vergleich schlau für euch gemacht, welches die besten WordPress Anbieter im Jahr 2021 für den deutschsprachigen Raum sind, wenn ihr eure eigene WordPress Seite aufbauen möchtet. Dabei gibt es eine Vielzahl von verschiedenen Anbietern, die sich eignen, allerdings haben alle Vor- und Nachteile. Diese haben wir übersichtlich für euch aufgelistet und beraten euch, welches eure beste Wahl als WordPress Host ist. Als Bonus haben wir auch einige internationale gute Anbieter gelistet.

Besonderes Augenmerk haben wir auf die Geschwindigkeit gelegt, denn auch der Host hat Einfluss auf die Ladezeit eurer Webseite. Der zweite wichtige Punkt ist was euch das Hosting kostet. Doch auch der Kundenservice wird von uns bewertet werden. Es wäre nervig, wenn ihr eine tolle WordPress Webseite aufgebaut habt und dann Schwierigkeiten habt technische Probleme mit dem Kundenservice zu lösen.

Beachtet bei der Recherche von den Hosting Anbietern bitte, dass viele der Vergleiche auf Webseiten Prämien einkassieren, sobald ihr durch deren Link den Hosting Anbieter einkauft. Das heißt, jeder Webseitenbetreiber der mit sogenannten Affiliate Links euch Hosts empfiehlt, hat finanzielles Interesse, dass ihr über Ihn einkauft und er euch zu bestimmten Anbietern hinschickt. Deswegen aufpassen, wo ihr recherchiert. Wir versuchen möglichst transparent und fair zu vergleichen und klären euch sachlich über Vor- und Nachteile der Hosting Anbieter auf. Aus diesem Grund sind unsere Links auch keine Affiliate Links, mit dem man Prämien verdienen kann.

Als Kriterium für den Vergleich ist einfach, dass wir selbst für WordPress den Hosting Anbieter beim Neubau einer WordPress Seite nutzen würden und nicht wie viel uns der Anbieter als Kommission zahlt.

Die Kriterien für den WordPress Hosting Vergleich 2021

  1. Wie schnell lädt die Webseite bei den jeweiligen Hosting Anbieter?
  2. Kundenservice – über welche Kommunikationswege ist der Kundenservice erreichbar, wie gut berät, hilft dieser weiter und wie lange ist der Kundenservice verfügbar?
  3. Wo befindet sich der Webserver – in Deutschland oder außerhalb?
  4. Wie gut ist die Performance des Webservers?
  5. Ist der Standort des Servers DSGVO-konform?
  6. Ist das SSL Zertifikat inklusive?
  7. Sind die WordPress Updates automatisch oder muss man diese Updates manuell machen?
  8. Webspace und Arbeitsspeicher
  9. SSD Datenbanken
  10. Wie hoch ist die Uptime vom Hosting?
  11. Gibt es die neuste PHP Version?

Die beste deutsche Hosting Anbieter für das Content-Management-System WordPress

Raidboxes ist einer der beliebtesten WordPress Hoster in Deutschland. Einige Vorteile sind, dass Raidboxes auf WordPress spezialisiert ist. Das heißt der Kundenservice hilft und beantwortet gerne alles rund um WordPress. Besonders ins Auge sticht die gute Geschwindigkeit bei Raidboxes, wenn es um WordPress geht. Raidboxes ist etwas teurer als ein shared Hosting Anbieter, ist aber mit den obengenannten Vorteilen sehr empfehlenswert, wenn es um spezielles WordPress Hosting geht.

Mit dem 15 Euro Starter Tarif ist Raidboxes nicht der günstigste Anbieter, aber bei dieser Ladegeschwindigkeit und dem guten Support lohnt es sich tatsächlich. Der Starter Tarif reicht vollkommen aus für die meisten WordPress Seiten und bietet eine top Geschwindigkeit beim Laden der Webseite an.

HostPress ist auch eine empfehlenswerte Option. HostPress hat einige zusätzliche Funktionen zum Thema Sicherheit und ist ebenfalls ein auf WordPress spezialisierter Anbieter aus Deutschland. Auch der WordPress-Core und die Plugins werden automatisch aktualisiert, was einem das Leben erleichtert. Die Serverleistung für die angebotenen Preise ist auch gut genau wie der Kundenservice.

Der Starter Tarif bei HostPress kostet 25 Euro mtl. und wird für bis zu 100.000 Besucher im Monat empfohlen – nicht schlecht!

ALL-INKL ist ein sehr beliebter deutscher Hoster. Die Preise bei diesem Anbieter sind schwer zu schlagen, allerdings ist wichtig zu beachten, es handelt sich hierbei um shared Hosting. Man teilt sich die Server mit anderen Kunden und je mehr Kunden auf den Server sind, desto weniger Ressourcen stehen zur Verfügung. Daher die guten Preise. Der Support ist auch hier sehr gut und man kann diesen per E-Mail oder Telefon erreichen.

Der günstigste Tarif bei ALL-INKL Im shared Hosting kostet 4,95 Euro im Monat, was diesen preislich schwer zu schlagen lässt.

STRATO ist einer der größten Deutschen Webhosting Anbieter. Bei so einem großen Unternehmen fehlt ab und zu die persönliche Kundennähe und Betreuung, doch insgesamt ist das Angebot ziemlich gut. Gut aufgehoben sind hier kleinere bis mittlere Webseiten bei denen auch gleich die Domain bei STRATO mit eingekauft wird. 

Nach einer Einrichtungsgebühr von 15 Euro kostet hier das günstigste Paket nur 4 Euro und somit eines der günstigsten Pakete in unseren Preisvergleich.

5. Vergleichstabelle - Fazit

 

Raidboxes

HostPress

ALL-INKL.

STRATO

Angebot

15 € mtl.

25 € mtl.

4,95 € mtl.

4 € mtl. (10 € Einrichtung)

Art der Server

Dedicated Server

Dedicated Server

Shared Server

Shared Server

Extras

Gratis SSL-Zertifikat

Gratis SSL-Zertifikat

SSL oder Domain gegen Aufpreis

Gratis-SSL Zertifikat

 

CYON wurde schon 2003 gegründet und gilt als einer der besten Hosting-Anbieter in der Schweiz mit mehr als 10.000 Kunden. Es gilt auch zu beachten, dass die Energie der Server zu 100 % aus reiner Wasserkraft gewonnen wird, also man der Umwelt auch zugleich beim Hosten etwas Gutes tut. CYON hat im Admin Panel eine App um WordPress zu installieren.

Mit 9.90 CHF monatlich fängt der günstigste Tarif von CYON an, mit dem man hosten kann und ist somit nicht allzu teuer.

Wer lokal in der Schweiz hosten möchte, trifft mit CYON definitiv eine gute Wahl.

Internationale WordPress Anbieter - unsere Wahl:

Hier nochmal eine Liste internationaler WordPress Anbieter zu günstigen Preisen und mit gutem Kundenservice, die wir empfehlen:

SiteGround ist ein guter internationaler Host, auf den man mit hoher Uptime seine WordPress Seite betreiben kann. Wichtig zu beachten ist, dass SiteGround Shared Webhosting anbietet und man sich die Serverkapazität somit mit anderen Kunden teilt. Ein tolles Angebot ist, das gratis SSL Zertifikat, welches SiteGround mit dem Hosting anbietet. Dies ist wichtig, damit die Seite besser geschützt ist, wenn die Nutzer Ihre Daten mit eingeben und man erhält in den meisten Browsern Symbol, welches das Zertifikat anzeigt. Wer kein SSL Zertifikat hat, erhält eine Warnung beim Besuchen der Webseite, dass die Seite ungeschützt ist.

Man sollte der englischen Sprache mächtig sein, den SiteGround gibt es nicht in einer Deutschen Übersetzung. Der günstige Tarif fängt mit einem Angebot von 5,99 Euro an. Hier aufpassen: die Preise werden nach einiger Zeit teurer. Auch ist ein WordPress Wizard dabei, der hilft die WordPress Installation zu erledigen.

Auch Bluehost ist ein shared Hosting Anbieter mit einem SSD Festplatte Paket ähnlich wie SiteGround, welcher international und beliebt ist. Ebenfalls ist hier der WordPress Wizard enthalten mit spielend leichter WordPress Installation. Bluehost bietet eine kostenlose Domain zum Hosting Paket an und ist mit dem shared Hosting somit ideal für startende Unternehmen und kleinere Webseiten geeignet. Backups und Webseiten Migrationen kosten extra.

GoDaddy ist nicht nur der größte weltweite Domain Registrator, sondern bietet auch shared Hosting an. GoDaddy punktet bei den internationalen Webanbietern mit 99,9 % Uptime, welches sehr gut ist. GoDaddy hat als Riesen-Unternehmen kostenfreien 24/7 Kundenservice per Telefon oder Chat.

Der günstigste WordPress Tarif fängt mit 3,99 Euro mit einer Laufzeit von 3 Jahren an und kostet 6,99 Euro bei der Erneuerung oder bei monatlichen Abonnement gleich 6,99 Euro. Auch hat man laut Godadddy unbegrenzte Bandbreite bei den WordPress Hosting, was heißt dass die Leistung der Seite gut sein sollte.

Kleiner Hinweis: Host Europe gehört auch zu GoDaddy. Der Standort von Host Europe ist in Köln, allerdings sind die Server außerhalb von Deutschland. Die Tarife sind auch hier sehr günstig bei den shared Servern, die Performance ist gut und der Kundenservice ebenfalls. Somit ist auch Host Europe eine Überlegung wert und wird von uns empfohlen.

 

SiteGround

Bluehost

GoDaddy

Angebot

5,99 €

7,99 $

6,99 €

Art der Server

Shared Server

Shared Server

Shared Server

Extras

Gratis SSL-Zertifikat

Gratis SSL-Zertifikat

Kostenfreie Domain

Gratis WordPress Hosting – lohnt sich das überhaupt?

Kurze Antwort: Für geschäftliche WordPress Webseiten, lohnt es sich gar nicht eine kostenloses Hosting zu verwenden.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand, es wird Geld gespart. Also wer zum Spaß oder eine nicht kommerzielle WordPress Seite erstellt, etwa zum Basteln an WordPress, der kann einen kostenlosen WordPress Anbieter verwenden. Aber die Nachteile liegen klar auf der Hand: Die Geschwindigkeit lässt zu wünschen übrig und Kundenservice und Uptime ist nicht zufriedenstellend. Für kommerzielle Projekte lieber etwas Geld in ein professionelles WordPress Hosting investieren. Dies zahlt sich auf jeden Fall aus.

WordPress Fragerunde: Wichtige Fragen von uns beantwortet

WordPress ist das weltweit beliebteste Content-Management-System. Es ist einfach zu bedienen, hat alle nötigen Funktionen inklusive spielend leicht Blog Posts und Unterseiten zu erstellen, Bilder einzufügen und den Inhalt zu formatieren. Zusätzlich hat es hunderte von Plugins und Themes, welche es ermöglichen individuelle Webseiten zu erstellen ganz nach eigenem Geschmack.

WordPress Webhosting hat einige spezifische Anforderungen an das Hosting Paket. Darunter zählen eine aktuelle PHP Version und einige weitere Spezifikationen zum Hosting Paket, die ideal für WordPress sind damit alles perfekt läuft. Diese werden vom WordPress spezifischen Hosting beachtet und angeboten. Auch die WordPress Installation ist hier rasend schnell und kinderleicht. WordPress wird meist per Knopfdruck installiert auf dem Hosting und man ist innerhalb von Minuten startklar ohne viel technisches Wissen zu benötigen.

Der Unterschied ist einfach. Beim shared Hosting wird der Server mit anderen Kunden geteilt. Am Anfang ist die Geschwindigkeit meist recht gut, doch was passiert, wenn viele Webseiten auf den shared Server gehostet werden? Richtig, die Leistung geht runter und somit auch die Geschwindigkeit. Im Gegensatz dazu ist beim dedicated Hosting auf deinem Server nur deine Webseite. Somit ist die Webseitengeschwindigkeit garantiert und wird nicht aufgeteilt.

Wer anspruchsvolle Themes und leistungssttarke Plugins verwendet könnte das WordPress Memory Limit überschreiten. Standard sind 64 MB, aber die oben angesprochenen Themes und Plugins können auch bis zu 256 MB anfordern. Hier ist wichtig in solchen Fällen beim Host zu recherchieren, ob dieser erlaubt das Memory Limit hochzuschrauben. Dies ist von Host zu Host unterschiedlich.

Let’s Encrypt bietet kostenfreie SSL Zertifikate für Ihre Webseite an. Es gibt ein Plugin für WordPress, welches einem dabei hilft das kostenfreie SSL Zertifikat für die WordPress Webseite zu installieren. Dies war nicht immer so und meist kosten die SSL Zertifikate Geld. Mit Let’s Encrypt spart man einfach Geld, es gibt aber keinen direkten Kundenservice. Stattdessen sucht man sich Hilfe im Forum. Dies ist ein toller Tipp und sein SSL zu erhalten und man kommt kostenfrei dabei raus.

WordPress Hosting Fazit: Wer ist der beste Anbieter für deine Webseite?

Anfänger – WordPress Webseiten mit kleinem Budget:

Hier bietet sich definitiv ALL-INKL an. Mit dem günstigen Preis, dem guten Kundenservice und der hohen Uptime ist ALL-INKL zurecht einer der beliebtesten deutschen Anbieter. Wer eine neue Webseite erstellen möchte und dabei auf das Budget achtet, braucht gar nicht viel zu überlegen und kann gleich bei ALL-INKL sein WordPress hosten lassen.

Wer mit SEO Erfolg erzielen möchte oder seine Dienstleistung oder Produkte über WordPress verkauft, liest bitte weiter.

Empfehlung: ALL-INKL da es preislich recht gut ist. Wer dedicated WordPress Hosting haben möchte und nicht auf das Budget schauen muss, kann als Alternative Raidboxes verwenden.

 

Mittlere Niveau – WordPress Webseiten mit dem Ziel SEO oder kommerziellen Interesse:

Hier gilt das Fazit: „Man bekommt, wofür man zahlt“. Also lieber ein paar Euro mehr pro Monat ausgeben für einen schnellen WordPress Hoster. Dies ist wichtig für die Suchmaschinenoptimierung, denn Geschwindigkeit ist ein Ranking Faktor für Google aber auch für den guten Eindruck beim Besucher. Wenn eine Webseite zu lange lädt, springen viele Nutzer ab und suchen die Webseite vom Konkurrenten auf!

Auch die Datenschutzgrundverordnung spielt eine Rolle. Der Host sollte sich bevorzugt in Deutschland vom Standort befinden.

Hier ist sicher Raidboxes unsere Empfehlung. Die Ladegeschwindigkeit überzeugt einfach, die Raidboxes Server sind in Deutschland und der Kundenservice ist top! Doch auch HostPress ist eine gute Alternative.

 

Professionell – WordPress Webseiten und Shops mit viel bestehenden Traffic

Webshops mit vielen Produkten oder allgemein Webseiten mit vielen Besuchern pro Monat, sollten unbedingt etwas mehr in einen der professionelleren Tarife von den verschiedenen WordPress Anbietern investieren. Denn wenn der Host die Leistung nicht hergibt, kann es sein, dass die Webseite den vielen Besuchern nicht standhält.

Wer viele Besucher auf seinen Webseiten hat, dem empfehlen wir HostPress. Hier ist das Preis/Leistungsverhältnis einfach top. Für 25 Euro bis zu 10.000 Besucher ist ziemlich gut, man hat die automatischen Updates und HostPress ist ebenfalls speziell für WordPress geeignet. Alternative wäre hier wieder Raidboxes, die in puncto Geschwindigkeit, dann eben doch ein Stück schneller sind.

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne.

Relevante Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.